Weblogs

migrazine feiert Relaunch

 

migraZine ist ein mehrsprachiges Online-Magazin von Migrantinnen für alle, herausgegeben von der autonomen

Migrantinnen-Selbstorganisation maiz in Linz. 2006 ging migraZine erstmals online, um kritische

migrantische Stimmen in der medialen Öffentlichkeit hörbarer zu machen und gegen die klischeehafte Darstellung von Migrantinnen aufzutreten. Bei migraZine sprechen Migrantinnen nicht als "Quoten-Einwanderinnen", sondern sind am gesamten Entstehungsprozess des Mediums - von der Gestaltung der Website bis hin zur redaktionellen Betreuung der Beiträge - beteiligt.

Nach einem umfassenden Relaunch im Oktober 2009 erscheint migraZine vierteljährlich zu mehreren ausgewählten Themenschwerpunkten mit einem Mix aus Reportagen, Analysen, Interviews und Kommentaren.

 

15 Jahre maiz

Am Anfang war Eldorado

Europas Suche nach dem Eldorado und die Utopien der Migration

15 Jahre maiz - 15 Jahre Selbstorganisation, Politik, Bildungs- und Kulturarbeit von und für Migrantinnen.

Deine Stimme für maiz!

ACHTUNG + ACHTUNG + ACHTUNG + ACHTUNG + ACHTUNG +

 

maiz bewirbt sich für den STAATSPREIS FÜR ERWACHSENENBILDUNG!

Am 2. Juni ist Internationaler Hurentag - Kritik an Doppelmoral und Aufruf zum Aktionstag

Selbstorganisation von SexarbeiterInnen und Beratungsstellen kritisieren Doppelmoral und politische Stagnation in Österreich

Sexarbeit wird in Österreich nach wie vor nur "geduldet". Geregelt werden Pflichten von SexarbeiterInnen, keine Rechte. Sexarbeit ist nach der immer noch unwidersprochenen Judikatur des Obersten Gerichtshofs (1989) in Österreich "sittenwidrig". Einkünfte von SexarbeiterInnen werden jedoch besteuert. Sexarbeit ist weder als

"working on it" - Filmvorführung am 22.5

Im Rahmen der Tagung "Critical Diversity" zeigen wir den Film "working on it" von Karin
Michalski und Sabina Baumann. Der Film ist 2008 entstanden und ein richtiger Geheimtipp
der nur bei ausgesuchten Festivals zu finden sei - demnächst bei "identities" in Wien.
Der Film spürt intensiv und feinfühlig die Wechselwirkung von unterschiedlichen
Diskriminierungen auf, setz sich mit verschiedenen Perspektiven auseinander und arbeitet
zugleich an die Entwicklung von kulturellen Produktionen weiter.

12. Mai Internationaler Tag der Pflege

Maiz nimmt den internationalen Tag der Pflege zum Anlass, um auf die Situation von Migrantinnen am Arbeitsmarkt aufmerksam zu machen und lädt im Rahmen des internationalen Projektes PreQual-steps Migrantinnen mit Interesse an Gesundheitsthemen zum Info-Tag zu maiz.

Einladung zum 12. Mai 2009

  12:00 - 15:00 UHR

PreQual - Treffen für Migrantinnen

Türe - du brauchst nicht klopfen...

... wenn du Lust darauf hast, mit anderen Migrantinnen zu reden, zu lachen, Infos über Gesundheits- und Pflegebereich und Arbeitsmarkt auszutauschen.

Wann: 6. Mai, 3. Juni, 1. Juli 2009

Bleiberecht für alle

Eine Ausstellung zum Thema „Illegalisierung, Bleiberecht und Bewegungsfreiheit“

Eine Ausstellung bei maiz/Linz

Inhalt abgleichen